(Inter)nationale Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten

Listasafn Íslands – Nationalgalerie

Listasafn Íslands – Nationalgalerie

Das Museum besitzt zahlreiche Werke international bekannter Künstler und noch wichtiger die wertvollste Sammlung isländischer Kunst im Land, die ihren Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert hat. Aus der Kollektion der eigenen Werke sowie Leihgaben anderer Museen und Sammler werden dem Publikum wechselnde Ausstellungen im Gebäude der Nationalgalerie als auch in den Räumen des Kulturhauses (Þjóðmenningarhús)… Mehr →

Isländisches Jahrbuch und Mondkalender

Neben dem kirchlichen Kalender existierte in Island über Jahrhunderte hinweg ein isländisches Jahrbuch sowie ein Mondkalender. Die alten Monate wurden nach dem Mondkalender berechnet und unterteilten das Jahr in Sommer und Winter. Der Mondkalender unterteilte das Jahr in 12 Monate von 30 Tagen (z. B. Þorri, Góa, Harpa), die sich im Vergleich zu den heute… Mehr →

Skurrile Fundstücke, Süßigkeiten und Fisch

Kolaportið Flohmarkt

Kolaportið Flohmarkt

Am Wochenende zieht es zahlreiche Besucher zum Gebäude gegenüber der Zollbehörde, denn auf dem Flohmarkt Kolaportið wird eine eigenwillige Mischung aus Wühltisch- und Secondhandwaren aber auch Lebensmitteln geboten. Schon wenn man in die Nähe kommt, sieht man die Leute, die mit vollen Plastiktüten das Areal verlassen. Sobald man die Halle betreten hat, wird man von… Mehr →

Die Wurzeln der isländischen Kultur

Þjóðmenningarhúsið – Kulturhaus

Þjóðmenningarhúsið – Kulturhaus

Das Museum ist der Hort des isländischen Kulturerbes. Eine vielseitige Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie und dem Nationalmuseum erläutert wichtige Aspekte, die zur Entstehung der isländischen Nation beigetragen haben. Zwischen 1906–1908 wurde das heute denkmalgeschützte Gebäude errichtet. Es war zunächst der Ort der Nationalbibliothek und des Nationalarchivs, später auch des Nationalmuseums und des Naturhistorischen… Mehr →

Schafshoden, fermentierter Hai und Brennivín

Þorrablót – Opferfeier für die Götter

Þorrablót – Opferfeier für die Götter

Þorrablót wird im tiefsten Winter gefeiert. Ende Januar beginnt der Monat Þorri und in früheren Zeiten begann mit diesem Monat eine schwere Zeit. Denn in dieser Zeit, wo das Ende des Winters noch lange nicht in Sicht war, drohten Kälte und sich zu Ende neigende Vorräte. Doch wenn man die alten isländischen Monate Þorri und… Mehr →

Von Wikingern und dem Überlebenskampf einer stolzen Nation

Þjóðminjasafn Íslands – Isländisches Nationalmuseum

Þjóðminjasafn Íslands – Isländisches Nationalmuseum

Von alten Ausgrabungen aus der Wikingerzeit bis hin zu Nationaltrachten aus dem 19. Jahrhundert, von alten Fischerbooten und Trinkörnern bis hin zu alten Entwürfen für eine Nationalflagge, ja sogar ein von Elfen an Menschen gegebener Topf. In diesem Museum wird die Geschichte des Landes in den letzten 1200 Jahren für jung und alt anschaulich und… Mehr →

Der Dreizehnte der 13 isländischen Weihnachtsmänner

Am 24. Dezember kommt Kertasníkir, der Kerzenschnorrer

Am 24. Dezember kommt Kertasníkir, der Kerzenschnorrer

Als Dreizehnter der 13 Trollbrüder kommt Kertasníkir, der Kerzenschnorrer, vom Hochland zu den Menschen in die Dörfer und Städte. Kerzenschnorrer ist ein ziemlicher Spitzbube. Er wird von den vielen hellen Kerzenlichtern an Heilig Abend angezogen. Eigentlich ist er ja recht gutherzig und liebenswert. Aber wenn sich in seiner Reichweite eine Kerze befindet, wird er ganz… Mehr →

Der Zwölfte der 13 isländischen Weihnachtsmänner

Am 23. Dezember kommt Ketkrókur, der Keulenklauer

Am 23. Dezember kommt Ketkrókur, der Keulenklauer

Als Zwölfter der 13 Trollbrüder kommt Ketkrókur, der Keulenklauer, oder auch Fleischangler genannt, vom Hochland zu den Menschen in die Dörfer und Städte. Keulenklauer läuft mit einem langen Haken über die Dächer um die großen Fleischkeulen aus dem Räucherkanal zu angeln. Heutzutage haben die meisten Häuser ja keinen eigenen Räucherkanal mehr, was Keulenklauer eher bedauert. Aber… Mehr →

Der Elfte der 13 isländischen Weihnachtsmänner

Am 22. Dezember kommt Gáttaþefur, der Türschlitzschnüffler

Am 22. Dezember kommt Gáttaþefur, der Türschlitzschnüffler

Als Elfter der 13 Trollbrüder kommt Gáttaþefur, der Türschlitzschnüffler, vom Hochland zu den Menschen in die Dörfer und Städte. Türschlitzschnüffler hat eine ziemlich feine Nase – und eine ziemlich große. Er riecht Essen schon von weitem, auch wenn es noch so wenig ist. Dass seine Nase wesentlich besser funktioniert als seine Augen, ist in der… Mehr →

  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island ungefähr so groß ist wie Nordrhein-Westfalen und Bayern zusammen.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das isländische Pferd als einziges auf der Welt eine eigene Gangart, den Tölt, hat.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das isländische Wasser zu den besten und reinsten auf der ganzen Welt gehört.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    zwei Drittel der Gesamtbevölkerung Islands in Reykjavík und Umgebung wohnt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    es in Island die meisten Jeeps pro Einwohner auf der Welt gibt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Reykjavík die nördlichste Hauptstadt der Welt ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    es in Island offiziell nur Sommer und Winter gibt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    es durch die Erderwärmung seit einigen Jahren auch Wespen gibt auf Island.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    es in Island jährlich circa 20.000 Erdbeben gibt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    der Isländer Leifur Eiriksson Amerika entdeckt hat, dort aber nicht bleiben wollte und zurückkam.

    !