Sonne, Regen, Schnee – jedes Wetter ist Freibadwetter

Die Schwimmbäder der Stadt

Die Schwimmbäder der Stadt

Schwimmbäder sind aus dem Leben in Island nicht wegzudenken. Und es ist auch wirklich äußerst wohltuend, wenn man im Winter in einem mit heißem Quellwasser beheizten Bad die Kälte aus dem Körper vertreiben kann.

Die Freibäder sind gerade im Winter sehr beliebt. Hier kann man sich so richtig von innen heraus aufwärmen. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, Island - Iceland 2009 01

Die Freibäder sind gerade im Winter sehr beliebt. Hier kann man sich so richtig von innen heraus aufwärmen.

Die Besonderheiten beginnen im Umkleideraum. Schon bevor man diesen betritt, wird man gebeten, die Schuhe auszuziehen. Hinweisschilder machen darauf aufmerksam, dass man vor dem Schwimmen nackt duscht und sich dabei gründlich einseift. Erst dann gehts in Badeanzug oder Schwimmhose weiter ins Schwimmbecken.

In allen Bädern gibt es die seriösen Schwimmer, die morgens noch vor der Arbeit oder in der Mittagspause ein bis zwei Kilometer schwimmen, und es gibt die sozialen Schwimmer, die von der Dusche gleich in eines der heißen Becken eilen, um sich mit anderen Leuten zu unterhalten. Bevölkern Schulklassen das Schwimmbad, ist manchmal ein Teil des Schwimmbeckens für diese reserviert. Dasselbe gilt auch für Wassergymnastik u. Ä. Es ist schon ein eigenartiges Bild, wenn vor dem Becken MitarbeiterInnen des Bades stehen, die eingepackt wie Michelin-Männchen die grazilen Bewegungen vorführen, die die meist etwas älteren TeilnehmerInnen dann im warmen Wasser nachmachen sollen, um gesund zu bleiben.

Freibad macht Spaß! Auch bei Minustemperaturen im Dunkeln. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, Island - Iceland 2009 01

Freibad macht Spaß! Auch bei Minustemperaturen im Dunkeln.

Reykjavík unterhält in der Stadt sieben Schwimmbäder. Bis auf Sundhöllin, das derzeit nur ein Innenbecken hat, sind die meisten Schwimmbecken im Freien ebenso wie die “heißen Töpfe”, kleinere, heiße Becken, die zwischen 38–44 ° C warm sind, worin man sich nochmal richtig durchwärmen kann. Hier ist immer Zeit für ein geselliges Schwätzchen. Größere Bäder bieten auch noch weitere Spaßmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene wie Rutschen, größere warme Becken zum Entspannen, Dampfbad oder Sauna.

Öffnungszeiten Weihnachten und Neujahr:

25.12. geschlossen

26.12. Laugardalslaug und Árbæjarlaug 12–18 Uhr

31.12. 8–12.30 Uhr

1.1. Laugardalslaug 12–18 Uhr, alle anderen geschlossen

Zum Aufwärmen, für die neuesten Gerüchte, um Freunde zu treffen – es gibt unzählige Gründe es sich in den Freibädern der Stadt wohlergehen zu lassen. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, Island - Iceland 2009 01

Zum Aufwärmen, für die neuesten Gerüchte, um Freunde zu treffen – es gibt unzählige Gründe es sich in den Freibädern der Stadt wohlergehen zu lassen. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz

Öffnungszeiten Ostern

Karfreitag: nur Laugardalslaug, Árbæjarlaug, Vesturbæjarlaug 10–18 Uhr

Karsamstag: alle Bäder Samstagsöffnungszeiten

Ostersonntag: nur Laugardalslaug, Árbæjarlaug, Vesturbæjarlaug 10–18 Uhr

Ostermontag: alle Bäder Sonntagsöffnungszeiten

Öffnungszeiten Sumardagurinn fyrsti (21.4.16)

alle Bäder Sonntagsöffnungszeiten

Öffnungszeiten erster Mai

Árbæjarlaug, Vesturbæjarlaug 9–18 Uhr, Laugardalslaug 8–22 Uhr

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo.–Do. 6.30 – 22 Uhr

Fr. 6.30 – 20 Uhr (Laugardalslaug 6.30 – 22 Uhr)

Sa., So. 9 – 18 Uhr (Vesturbæjarlaug – 22 Uhr, Laugardalslaug 8 – 22 Uhr, Sundhöllin Sa. 8 – 16, So. 10 – 18 Uhr).

Nach Geschäftsschluss und samstags werden die Bäder in der Regel recht voll.

Eintritt

Kinder 140 ISK, Erwachsene 900 ISK, Zehnerkarte 950 (KInder) beziehungsweise 4300 ISK (Erwachsene). Bei den Schwimmbädern kann man auch Handtücher (570 ISK) und Badesachen (850 ISK) mieten (Kombipreis 1750 ISK)

Die Bäder der Stadt

Das Freibad im Laugardalur hat eine 50m Bahn. Die Tribüne wird eher von Treppen-Joggern genutzt als von Zuschauern. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, Island - Iceland 2009 01

Das Freibad im Laugardalur hat eine 50m Bahn. Die Tribüne wird eher von Treppen-Joggern genutzt als von Zuschauern.

Árbæjarlaug, Fylkisvegur, Tel. 4115200. Modernes Schwimmbad (Innen- und Außenbereich) mit vielen Möglichkeiten für Kinder, Hotpots, Sauna, Dampfbad und einem schönen Ausblick vom Außenbecken.

Breiðholtslaug,
 Austurberg
, Tel. 557 5547. Großes Schwimmbad mit guten Möglichkeiten für Kinder, Hotpots, Sauna, Dampfbad.

Grafarvogslaug
, Dalhús, Tel. 411 5300. Kurz vor der Jahrtausendwende gebautes Schwimmbad. Dampfbad, Hotpots, Massageangebot.

Laugardalslaug, Sundlaugarvegur, Tel. 4115100. Das größte Schwimmbad der Stadt verfügt als einziges über 50-m-Bahnen, Massageangebot, Dampfbad, ein Salzwasserbecken, Hotpots von 38–44 °C und weitere warme Becken, Riesenrutsche für Kinder und Erwachsene und Kinderbecken. Hier finden auch die offiziellen Schwimmwettkämpfe des Landes statt. Neben dem Schwimmbad liegt noch ein Fitness- und Spakomplex.

Sundhöllin, Barónstígur, Tel. 4115350. Innenschwimmbad in einer alten Schwimmhalle, die von 1929–1937 gebaut wurde. Es besitzt noch immer authentische Details und die Hotpots draußen bieten einen Blick über einen Teil der Innenstadt. Im Augenblick wird dort an einer Erweiterung gebaut, so dass auch hier Außenbecken kommen werden.

Vesturbæjarlaug, Hofsvallagata, Tel. 4115150. Etwas kleineres und freundliches Familienbad, mit Dampfbad, Sauna, Hotpots.

Stimmungsvoller Tagesabschluss: ein wärmendes Bad. Hier das Becken in der Nachbarstadt Kópavogur. ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, Island - Iceland 2009 09 10

Stimmungsvoller Tagesabschluss: ein wärmendes Bad. Hier das Becken in der Nachbarstadt Kópavogur

, , , , , , , , ,

  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island das am dünnsten besiedelte Land Europas ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    die Mäuse auf Island noch abstammen von ihren Vorfahren die mit den ersten Wikingerschiffen hierhergekommen sind.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island das einzige europäische Land ist ohne einen McDonald’s.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das warme Wasser aus geothermalen Quellen kommt und nicht mehr aufgeheizt werden muss.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island im Jahr 872 (plus/minus zwei Jahre) besiedelt wurde.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    man von Reykjavík aus ganzjährlich auf Walfischbeobachtung gehen kann.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Bier erst 1980 legalisiert wurde (Wein und Schnaps gab es auch schon früher legal).

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das isländische Pferd als einziges auf der Welt eine eigene Gangart, den Tölt, hat.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Reykjavík die nördlichste Hauptstadt der Welt ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das isländische Wasser zu den besten und reinsten auf der ganzen Welt gehört.

    !