Ein spannendes Kunstfestival im isländischen Frühling

Listahátið – Reykjavík Arts Festival 22.5.–5.6.2014

Listahátið – Reykjavík Arts Festival 22.5.–5.6.2014

Alljährlich im Mai findet in Reykjavík ein Kunstfestival statt, das zu den wichtigsten und bekanntesten Kulturereignissen der nordischen Länder gehört. Zwei Wochen lang werden Einwohner und Gäste eingeladen zu einem faszinierenden und abwechslungsreichen Programmangebot.

Volles Kulturprogramm: Listahátið í Reykjavík / Reykjavík Arts Festival 2014, ©Sabine Burger, Alexander Schwarz, 2014-05-18_P1050186_00052

Volles Kulturprogramm: Listahátið í Reykjavík / Reykjavík Arts Festival 2014, ©Sabine Burger, Alexander Schwarz

1969 entstand aufgrund der Initiative des Dirigenten Vladimir Ashkenazy und  des damaligen Leiters des Nordischen Hauses die Idee, Künstler verschiedener Disziplinen und verschiedener Länder zusammenzubringen. Durch die Unterstützung des Kultusministeriums, des isländischen Künstlerverbands und der Stadt Reykjavík wurde das Festival nach dem ersten Reykjavík Arts Festival 1970 zunächst alle zwei Jahre abgehalten. Seit 2004 darf man sich sogar jedes Jahr auf das Ereignis freuen. Was das Festival auch nach so vielen Jahren noch immer packend macht, ist die Mischung aus klassischen Darbietungen, Konzerten und Ausstellungen, die meist ein großes Publikum ansprechen und erfreuen, und den neuen Ideen, die sich den Betrachtern nicht ganz so einfach und zugänglich erschließen, aber dafür sorgen, dass man herausgefordert ist, sich mit den Ideen der Künstler auseinanderzusetzen. Ein Teil der Werke und Darbietungen wird eigens für das Reykjavík Arts Festival kreiert.

Attraktiv sind die Veranstaltungen auch deshalb, weil nationale und internationale Künstler verschiedener Kunstrichtungen ihre Werke darbieten. Wer sich also nicht für Musik interessiert, liebt vielleicht das Theater; Malereien, Bildhauerwerke, Fotografien, Filme oder Videoinstallationen eröffnen allesamt einen eigenen Blick darauf, wie die jeweiligen Künstler die Welt betrachten. Dabei kombinieren sie nicht selten verschiedene Disziplinen und nicht immer werden die Werke oder Aufführungen bequem im Museum oder Konzertsaal präsentiert. Da wird man schon mal an ungewöhnliche Orte gebeten.

Wer Ende Mai und Anfang Juni in Reykjavík ist, sollte sich dieses Ereignis sicherlich nicht entgehen lassen. Das Programm liegt in Touristeninformationen, Museen und einigen Cafés aus, ist aber auch online zu betrachten. Tickets gibt es über artfest.is, per Telefon (+354 5612444) oder direkt bei Harpa.

, , , , , , , , , , , , ,

  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    es in Island offiziell nur Sommer und Winter gibt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    die Ásatru, die die alten Götter wir Þór (Thor) und Freya verehren, als Religion anerkannt sind.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island das am dünnsten besiedelte Land Europas ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Ingolfur als erster Siedler an der Stelle an Land ging, die heute Hauptstadt des Landes ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    das warme Wasser aus geothermalen Quellen kommt und nicht mehr aufgeheizt werden muss.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Strokkur, der aktive Geysir so zweimal alle 15 Minuten in die Höhe schießt.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    die Mäuse auf Island noch abstammen von ihren Vorfahren die mit den ersten Wikingerschiffen hierhergekommen sind.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    der Geysir nur 100km von Reykjavík entfernt ist.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Island Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2008 im Männer-Handball wurde.

    !
  • ?Wussten Sie schon, dass ...

    Bier erst 1980 legalisiert wurde (Wein und Schnaps gab es auch schon früher legal).

    !